Home Nach oben Inhalt - Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

... Kirche erhalten

 

 

Arnau / Арнау St. Katharinenkirche zu Arnau /

 Kuratorium Arnau

Ostpreußen wollen jahrhundertealte Kirche erhalten

Baudenkmal: Die Erhaltung und Restaurierung der St. Katharinen-Kirche östlich von Kaliningrad / Königsberg hat sich das „Kuratorium Arnau“ zum Ziel gesetzt.

Baudenkmal: Die Erhaltung und Restaurierung der St. Katharinen-Kirche östlich
von Kaliningrad / Königsberg hat sich das „Kuratorium Arnau“ zum Ziel gesetzt.

"Kuratorium Arnau" hält Mitgliederversammlung
erstmals im Preußen-Museum ab

Minden (mt/lkp). Im Preußen-Museum in Minden hat das bundesweit organisierte "Kuratorium Arnau" eine Mitgliederversammlung abgehalten. Der 1992 gegründete eingetragene Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt, die von der Zerstörung bedrohte und kunstgeschichtliche außerordentlich bedeutende St. Katharinen-Kirche in Arnau vor den Toren Königsbergs zu retten und wieder herzustellen.

Da sich die Kirche auch mit bedeutenden Namen der preußischen Geschichte verbindet, bemüht sich das Kuratorium darum, die Zeugnisse des kulturgeschichtlichen Umfeldes zu erhalten. Die Arbeiten und Maßnahmen vollziehen sich in enger Abstimmung mit den russischen Behörden, insbesondere mit dem Königsberger Amt für Denkmalschutz. So ist auf russischer Seite nicht nur ein Verständnis für deutsche Kultur geweckt worden, zugleich ergibt sich eine Kulturförderung im europäischen Sinne.

Im Oktober organisierte das Kuratorium unter der Leitung des Kunsthistorischen Instituts der Universität Kiel im Dom zu Königsberg ein internationales Symposium über die Arnauer St. Katharinen-Kirche. Die Mindener Versammlung informierte die Mitglieder des Kuratoriums über die Ergebnisse des Symposiums und beschloss, direkt neben der Kirche gelegene Räumlichkeiten zu kaufen, die als Museum eingerichtet werden sollen. Weiterhin legte die Mitgliederversammlung den Kurs der weiteren Zusammenarbeit mit der russischen Seite fest und baut damit den Brückenschlag zu den russischen Partnern weiter aus.

Alle Teilnehmer waren beeindruckt von der im Preußen-Museum genossenen Gastfreundschaft und verliehen ihrem Wunsch Ausdruck, auch in Zukunft diese vorzügliche Tagungsmöglichkeit nutzen zu können.

В начало / zurück zum Seitenanfang

Quelle / Источник:
Mindener Tageblatt, 05.12.2007, Seite 7,
www.mt-online.de/mt/lokales/minden/?cnt=2014257

Слушать файл mp3: Звон колокола кирхи Арнау 23.9.2003 / MP3-Audio-Datei starten: Glockengeläut der Kirche Arnau am 23.9.2003

weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

Seit dem 15.10.2007 sind Sie der 

. Besucher

Die Webseiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 / 1280x1024, 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Kuratorium-Arnau.net/Presse
 


 

Home Nach oben Aktuelles Expressionismus Gier der Popen sanierte Kirchen in staatliches Eigentum Gotteshaus + Museum Scharfe Kritik Deutsches Erbe ROK-Griff nach Arnau Griff nach Kirchen Kirche nicht an ROK Streit um St. Katharina Fortschritte 2009 Wanderausstellung Gebietsmuseum Spuren der Ritter Ort der Ausstrahlung vor Verfall gerettet Kulturdenkaml Zum Leben erwecken ... Kirche erhalten mittelalterliche Kunst ... Untersuchung Der alte Glanz Ein neues Dach Eine Glocke für Arnau Abenteuer Glockenklang Ein Gemälde

Copyright © 2007-2018  Kuratorium Arnau

Stand: 15. September 2018


Deutsch / German / allemand / Немецкий Russisch / Русский English / Englisch   www.Kuratorium-Arnau.de www.Kirche-Arnau.de