Home Nach oben Inhalt - Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

mittelalterliche Kunst

 

 

Arnau / Арнау St. Katharinenkirche zu Arnau /

 Kuratorium Arnau

Mittelalterliche Kunst vor dem Zerfall retten
Ein Beitrag von Jörn Unsöld

Zu Sowjetzeiten diente sie als Kornspeicher, heute ist sie ein Lager für Baumaterial: Die St. Katharinenkirche in Arnau. Foto: I.S.Deutsche und russische Wissenschaftler wollen die St. Katharinenkirche in Marjino (ehem. Arnau) mit ihren jahrhundertealten Wandmalereien vor dem Zerfall retten. Auf einer Konferenz in Kaliningrad (ehem. Königsberg besprachen sie, wie die abbröckelnden Gemälde erhalten werden können.

Deutsche und russische Wissenschaftler wollen die St. Katharinenkirche in Marjino (ehem. Arnau) mit ihren jahrhundertealten Wandmalereien vor dem Zerfall retten. Auf einer Konferenz in Kaliningrad [Königsberg] besprachen sie, wie die abbröckelnden Gemälde erhalten werden können.

Unter Kunsthistorikern gilt die St. Katharinenkirche als besonders wertvoll, da die Malereien den mittelalterlichen Heilsspiegel darstellen. Der Heilsspiegel ist eine religiöse Schrift, die die Geschichte vom Sündenfall bis zum Jüngsten Gericht in Vers und Bild erzählt. Als Wandmalerei ziert er nur wenige Kirchen in Europa, weswegen die Forscher aus Kiel, Kaliningrad und Hildesheim das Arnauer Kunstwerk konservieren wollen. Bei der Konservierung wird der Zerfallsprozess der Gemälde gestoppt, um ihren gegenwärtigen Zustand zu erhalten. „Es ist aber nicht daran gedacht, die vernichteten Teile wieder neu an die Wand zu malen“, sagt Ulrich Kuder, der an der Universität Kiel Kunstgeschichte lehrt und an dem deutsch-russischen Projekt beteiligt ist. Statt einer kompletten Restaurierung sei auf der Tagung darüber diskutiert worden, die zerstörten Malereien mit Dias an die Wand zu projizieren.

Wann die Konservatoren ihre Arbeit in der Kirche beginnen, ist nach Kuders Angaben noch unklar. Derzeit machen Silke Heinemann und Jutta Kalf von der Fachhochschule Hildesheim an ausgewählten Stellen in der Kirche Probe-Konservierungen. Wenn feststeht, ob diese erfolgreich sind, kann errechnet werden, wie lange die Konservierung der gesamten Wandfläche dauert. Hinzu kommt, dass zu Sowjetzeiten durch das Gotteshaus ein Zwischenboden gezogen wurde, den die Restauratoren vor Beginn der Arbeiten entfernen müssen. Ulrich Kuder geht davon aus, dass dies nicht vor 2010 der Fall sein wird. Momentan nutzt ein Bauunternehmer die Kirche als Materiallager, was die Planungen erschwert.

Erst im Jahr 1911 entdeckten Restauratoren in der St. Katharinenkirche den Heilsspiegel, der im 14. Jahrhundert von einem unbekannten Künstler um das gesamte Schiff als Secco-Malerei aufgetragen wurde. Bei der Secco-Malerei werden Farbe und Bindemittel mit dem Pinsel gleichzeitig auf den trockenen Putz aufgetragen.

Da die Kirche nach dem Krieg als Kornspeicher einer Kolchose genutzt wurde, haben Spuren von Getreide, schwankende Temperaturen und Feuchtigkeit den Malereien schwer zugesetzt: An manchen Stellen wurden sie überstrichen oder mit Zementmörtel überputzt. Zusammen mit Nässe bewirkt der Zement, dass sich die Malereien von den Wänden lösen. Um die Überreste zu retten, müssen Experten eine Spezialmasse aus Kalk hinter die Gemälde spritzen.

В начало / zurück zum Seitenanfang

Quelle / Источник:
Königsberger Express, www.koenigsberger-express.com,
Nachrichten aus Kaliningrad Nr. 12 - Dezember 2007 - 15. Jahrgang,
www.koenigsberger-express.com/main/show_artikel.php?id=933&kat=6, 30.11.2007

Слушать файл mp3: Звон колокола кирхи Арнау 23.9.2003 / MP3-Audio-Datei starten: Glockengeläut der Kirche Arnau am 23.9.2003

weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

Seit dem 15.10.2007 sind Sie der 

. Besucher

Die Webseiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 / 1280x1024, 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Kuratorium-Arnau.net/Presse
 


 

Home Nach oben Aktuelles Expressionismus Gier der Popen sanierte Kirchen in staatliches Eigentum Gotteshaus + Museum Scharfe Kritik Deutsches Erbe ROK-Griff nach Arnau Griff nach Kirchen Kirche nicht an ROK Streit um St. Katharina Fortschritte 2009 Wanderausstellung Gebietsmuseum Spuren der Ritter Ort der Ausstrahlung vor Verfall gerettet Kulturdenkaml Zum Leben erwecken ... Kirche erhalten mittelalterliche Kunst ... Untersuchung Der alte Glanz Ein neues Dach Eine Glocke für Arnau Abenteuer Glockenklang Ein Gemälde

Copyright © 2007-2018  Kuratorium Arnau

Stand: 15. September 2018


Deutsch / German / allemand / Немецкий Russisch / Русский English / Englisch   www.Kuratorium-Arnau.de www.Kirche-Arnau.de